Image Gut Gut Gut Gut Gut Gut

The Frozen Autumn "The fellow traveller"

Kurz bevor 2018 das 25-jährige Bandjubiläum ansteht, beehrt uns das italienische Synth-Wave-Duo The Frozen Autmn mit einem neuen Album. Auch auf dem sechsten Langspieler werden die gepflegten Atmosphären zwischen Traum und Tanzfläche gepflegt und man ergeht sich erneut in samtiger Melancholie sowie sphärisch perlenden Klängen. Bereits der Opener "Tomorrow's life", zu dem übrigens ein sehr schönes, ästhetisches Video gedreht wurde, ist ein Paradebeispiel für die hohe Qualität, die TFA-Songs im Grunde schon immer besitzen. Spannende Harmoniewechsel prägen das Bild und die verspielte Komposition in Kombination mit Diegos samtigem Gesang umgarnt den Hörer im Handumdrehen. Beim zweiten Track "White on white" ergreift dann Froxeanne das Mikro und in bester 4AD-Manier (Bel Canto, Cocteau Twins etc.) sorgt die elegische Melodie schnell für Verzückung. Diesen wie auch zwei weitere Songs kann der Fan übrigens bereits von der limitierten 12"-Single "Lie in wait" aus dem Jahre 2014 kennen. Zum Glück wird die Exklusivität des Vinyls jedoch nicht beschädigt, da hier deutlich andere Versionen vorliegen und das Vergnügen bleibt so auch im weiteren Verlauf absolut ungetrübt. Im Gleitflug geht es über beschwingte bis stramme Rhythmen ("Told you at once", "Grey metal wings", "The twin planet") bis hin zur abschließenden, tiefen Verbeugung vor David Bowie ("Loving the alien"). Im Zusammenspiel mit dem ästhetischen Artwork ist somit ein weiteres, wunderschönes Meisterwerk entstanden! (Torsten Pape)

Label Echozone | 03.11.2017 | Homepage www.thefrozenautumn.com

Ähnliche Beiträge

Review "The fellow traveller"