Leserbriefalarm

Depeche Mode?
Noch nie gehört!
 

Vor kurzem berichtete Euer zweitliebstes ElectroZine und sein drittältester Redakteur von der neuen Depeche Mode "Live in Barcelona" wie gewohnt höchst investigativ und redaktionell anspruchsvoll. Sie können sich nicht erinnern? Hier noch einmal der Text zur Auffrischung...
 
Zusammengefasst & erklärt von: Bodyhorst //    
 
 

odystyler-Kollege Norman Winter schrieb in Bodystyler Print #39, Seite 9, zur neuen DEPECHE MODE "Live in Barcelona":

Depeche Mode - was für ein Name - noch nie gehört. Meine erste Vermutung war: das sind Spanier. Schließlich wurde dieser Konzertmitschnitt in Barcelona gemacht. Denkste, die kommen aus England. Eine dieser neuen Bands, die auf der HURTS-Erfolgswelle mitschwimmen wollen. Eingängiger Synthipop, musikalisch haben sie durchaus Potential. Ob es zum großen Durchbruch reicht, wird man sehen. Depeche Mode orientieren sich sehr am Sound von Bands wie De/Vision, And One oder Camouflage. Gerade beim Song „Wrong“ hört man, das hier brutal bei „Rage“ von De/Vision geklaut wurde. Neben vielen eigenen Nummern gibt es auch 2 Coverversionen (Rammstein‘s „Stripped“ & Manson‘s „Personal Jesus“). Als Bonus kommt das Konzert gleich auf einer Doppel-CD. Das Ganze gibt’s auch als BlueRay - was auch immer das schon wieder ist...


Anzeige

Eigene Werbung schalten »
 
Natürlich wäre nun eine mittelständische Zeitschrift wie unsere nichts ohne seine Leser. So erreichte die illustre BODYSTYLER-Redaktion nach Veröffentlichung des Textes just dieser formidable Aufsatz eines Mitlesenden:

Hallo Bodystyler Team,
gerade lese ich mich durch Eure Reviews und kann nicht fassen, was ich dort von Norman Winter über Depeche Mode's "Live In Barcelona" lesen musste: "Stripped" ein Cover von Rammstein? "Personal Jesus" ein Cover von Manson? Hallo??? Ihr solltet mal etwas besser recherchieren, bevor so ein Quatsch veröffentlicht wird! Die Jungs von Depeche Mode sind Urgesteine der elektronischen Musik und somit wäre wohl ein wenig mehr Respekt angebracht.
Zur Nachhilfe: Rammstein's Version von "Stripped" ist auf dem Tribute Album "For The Masses" (VÖ 1998) erschienen, welches das Origanal von 1986 (!!!) covert. Und Manson's Version von "Personal Jesus" erschien 2004, also 14 Jahre nach Violator (dem wohl erfolgreichsten Album von Depeche Mode, welches auch Personal Jesus beinhaltet).
Da kann man wirklich nur den Kopf schütteln und hoffen, dass das nie wieder passiert...
Beste Grüsse, Frank Wudbeg (Name zum eigenen Schutz des Verfassers geändert)



Dieser tolle Leserbrief schlug daraufhin Wellen im World Wide Netz - da wäre der Tsunami von 2004 neidisch drauf! Die BODYSTYLER-Redaktion nun mit einem Erklärungsversuch:

Hallo Frank!
Natürlich hast Du recht: ein so populäres Magazin wie unseres hätte sich einfach mehr und vor allem besser informieren sollen. Aber das haben wir nun nachgeholt. Den Tipp einer unserer blutjungen Nachwuchs-Redakteurinnen, die Band doch mal bei Wikipedia (ein Online-Lexikon .-) einzugeben, sind wir nachgegangen... Verdammte Scheiße und ui, ui, ui zusammen... wir dachten nun wirklich nicht, dass es sich um DIE Depeche Mode handelt!! Dass es die noch gibt... Wahnsinn. Du musst wissen: Wir kennen nur Alan Wilder persönlich. Der war aber nicht 1 x auf der ganzen DVD "Live in Barcelona" zu sehen. So dachten wir, es ist eine andere Band. Haben uns aber nun - Dank Wikipedia - belesen und wissen, dass die ohne ihn weitermachen und für rappeldicke Stimmung nicht nur in Großraum-Diskotheken sorgen. Trotzdem ist es für unsere Redaktion schade, denn eigentlich wollte sich Norman mit diesem Review zuerst beim "Orkus", dann beim "Sonic Seducer" bewerben. Das kann er jetzt wohl vergessen... und wir haben diesen Schundschreiber wohl noch eine Weile länger an der Backe! Mist.

Herzlichst,
Worman Ninter und HodyBorst (Chefredakteur)
(Namen zum eigenen Schutz der Redakteure geändert)

Auf diesem Weg dennoch ein wirklich lieb gemeinter Rat an Dich: Vielleicht hilft es, wenn auch Du, BEVOR Du lustige Aufsätze an eine der besten Redaktionen im Lande verursachst, Dich erst einmal selbst schlau machst, also "recherchierst" - und zwar über das Medium, das Du berichtigen möchtest. So hättest Du im Vorfeld sauber und diskret feststellen müssen, dass Depeche Mode wohl eine der Lieblingsbands unseres geschätzten Magazins überhaupt sind und seit Gründung von BODYSTYLER 1994 regelmäßig von und über diese im Fahrwasser von HURTS schwimmende Band berichtet wird - ganz zu schweigen von den bisherigen DM-Titelstories, Comics, Reviews, Reporte, ... //






© 2011 // Bodystyler Electrozine

 
Das kostenlose Electro-Abo von BODYSTYLER! Immer die neueste Ausgabe als e-Book in Deinen E-Mail-Briefkasten? E-Mail:


 
Können nichts für ihre Fans: Die Nachwuchsband Depeche Mode aus Barcelona (Illustration: Norman Winter)
 
 
 
 
Anzeigen | Eigene Werbung schalten »