GO

// 22.08.2020

JanRevolution

Von der Waschmaschine zum freien Fall

JanRevolution

Musikalisch ist mir JanRevolution schon vor einigen Jahren begegnet und so konnte ich die Entwicklung dieser Band einigermaßen verfolgen. Was mir allerdings lange verwehrt blieb, war das Erlebnis eines Live-Gigs. Doch 2019 sollte es dann in Hannover in der SubKultur soweit sein. Hierzu kann ich einfach nur sagen: Grandios! Was da auf die Bühne gezaubert wurde, hat mich wirklich stark beeindruckt. »

// 18.07.2020

Kasper Hate

Violette Musik

Kasper Hate

Das Hamburger Projekt Kasper Hate spielt schon lange mit den Bausteinen der Popmusik, präsentiert diese jedoch stets in einem ganz eigenen Klangkosmos. Das neue Album "Violent violet" macht da keine Ausnahme, wirkt jedoch wieder etwas dunkler und experimenteller als sein Vorgänger aus dem Jahr 2019. Björn Persigla gewährt erneut Einblicke in die Entstehungsgeschichten der aktuellen Songs. »

// 12.07.2020

Alex Christensen

Möge Dance mit Euch sein!

Alex Christensen

Mit U96 startete Produzent, Remixer und DJ Alex Christensen aus Hamburg im Jahr 1991 mit dem Technohit "Das Boot" eine große Karriere im Musikbusiness und heute gehört er zweifelsohne mit zu den erfolgreichsten Produzenten in diesem Lande. Alex hat nicht nur zwei Mal den Echo "Pop", den deutschen Musikautorenpreis und eine goldene Schallplatte gewonnen, sondern auch viele Künstler produziert. »

// 12.07.2020

Leæther Strip

Kompromisslose Rebellion

Leæther Strip

Manchmal ist es gut, nicht auf seine Eltern zu hören, denn sonst hätte es wohl nie die Musik von Leæther Strip oder Klutae gegeben. Aber wie gut, dass sich ein junger Mann damals ein Herz gefasst und seine Träume verwirklicht hat. Lest wie es zu alldem kam im Interview mit Claus Larsen. »

// 08.07.2020

Ostara

Vorübergehende Dunkelheit

Ostara

Mit "Eclipse of the West" veröffentlicht der Australier Richard Leviathan das mittlerweile achte Studioalbum unter dem Namen Ostara. Es spiegelt eindrucksvoll einen oft pessimistischen, aber doch vorwärts gewandten Blick auf die Geschichte wieder, der eingebettet wurde in eine sehr eingängige Variante des Neo-Folks. Das folgende Gespräch soll ein wenig die gehaltvollen Hintergründe beleuchten. »

// 21.05.2020

Arsine Tibé

Atmosphärisches Sterben

Arsine Tibé

Es heißt, dass das Sterben bereits direkt nach der Geburt beginnt. Es begleitet den Menschen ein Leben lang. Man kann diese Tatsache verdrängen oder sich damit auseinandersetzen. Manfred Thomaser hat sich mit seinem Solo-Projekt Arsine Tibé für Letzteres entschieden und widmet dem Thema eine Instrumental-Trilogie namens "An ambience of dying". »

// 08.05.2020

Joachim Witt

Mit Rübezahl ist weiter zu rechnen

Joachim Witt

Er war der Goldene Reiter und der Herbergsvater. Er verbrachte lange Zeit mit seiner "Bayreuth"-Trilogie und kehrte danach zurück zu seinem "Ich". Seit 2017 verbindet man den Namen Joachim Witt nun mit der Sagengestalt Rübezahl, die mit dem neuesten Werk "Rübezahls Rückkehr" noch mehr zu seinem Alter Ego geworden scheint. Der Herr der Berge hat erneut viel zu erzählen. »

// 15.02.2020

Mono Inc.

Brennende Saiten

Mono Inc.

Mit dem aktuellen Werk "The Book of fire" fröhnen die Nordlichter Mono Inc. erneut ihrer Vorliebe für heiße Themen. Wir erinnern uns, man war bereits in der Wüste und der Hölle, nun brennt nicht nur ein Buch, sondern auch der Scheiterhaufen lichterloh. Es ist mal wieder Zeit für einen entspannten Plausch mit Gitarrist Carl Fornia. »

// 08.02.2020

Celluloide

Blick nach vorn und zurück

Celluloide

Sage und schreibe fünf Jahre sind seit dem letzten Album des Trios Celluloide vergangen. Die Band aus dem Süden Frankreichs legt mit "Futur Antérieur" nun ein Werk vor, das wieder mehr auf das Zusammenspiel von Melodie und Harmonie setzt, ohne dabei jedoch das experimentelle Element gänzlich zu vernachlässigen. So darf die Zukunft der analogen Klangerzeugung gern klingen. »

// 19.12.2019

Janosch Moldau

Unter dem Sonnenschirm

Janosch Moldau

Mit dem mittlerweile fünften Album "Host" kehrt Janosch Moldau zu seinen Wurzeln zurück. Die zehn neuen Songs bewegen sich weg vom voluminösen Sound des Vorgängers, befinden sich jedoch immer noch im Bereich des Synthie-Pops. Sie strahlen Gelassenheit aus, bieten aber auch reichlich Ecken und Kanten. Der Künstler gab gern Auskunft über dieses rundum gelungene und faszinierende Werk. »

// 20.11.2019

RROYCE

Perfekte Punktlandung

RROYCE

Ist es Synth-Pop, ist es Synth-Wave? Im Grunde ist eine Kategorisierung egal, wenn es um das Trio RROYCE geht, denn auf dem dritten Album "Patience" überzeugen die Jungs schlicht mit durchweg tollen, hochmelodischen Songs sowie absolut gelungenen Texten. Frontmann Casi gewährt einen spannenden Blick hinter die Kulissen. »

// 14.11.2019

Projekt Ich

Mit dem Zug vom Ich zum Wir

Projekt Ich

Bis zum Jahr 2019 veröffentlichte Ulf Müller mit seinem Projekt Ich zahlreiche, musikalische Kleinformate. Die letzten davon erscheinen nun gebündeltt als offizielles Debüt-Album, das den markanten Titel "By train through countries" trägt. Es bietet eine facettenreiche, synthetische und schöne Klangwelt, die geprägt ist von der Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen GastsängerInnen. »

// 17.10.2019

Engelsstaub

Gruselgeschichten

Engelsstaub

Mit "Mater Mortis" bringen die beiden Jungs von Engelsstaub in den dunkler werdenden Tagen diesen Jahres ein Album heraus, welches sich mit diversen paranormalen Phänomenen beschäftigt. Schnell wird dabei klar, dass neben all den Gothic-Atmosphären auch eine ordentliche Portion Schabernack mit an Bord ist. So lernen wir u.a. im Gespräch, dass Salz gegen das "verfluchte" Essen hilft. »

// 10.10.2019

Loewenhertz

Hertz an Hertz

Loewenhertz

Das Duo Loewenhertz geht kontinuierlich seinen Weg und bringt mit "Traumfaenger" das mittlerweile dritte Album an den Start. Getragen von den tollen Singles "Golden", "Seltsam" und "Unter Wasser" ist das Werk bestens dafür geeignet, Synthie-Pop-Fans selig zu machen. Ein erneutes Interview mit Alexander Pfahler und Andreas Scherer ist somit eine wahre Hertzensangelegenheit. »

// 28.08.2019

Kontrast

Was ist das Gegenteil von "Unaufhaltsam"?

Kontrast

Es war anno 2014 da brachten uns Kontrast, die Erzeuger synthetischer Musik mit eingebautem Formulator, den "Balance"-Akt zu Gehör. Fünf Jahre später geht es (mit) "Unaufhaltsam" weiter und das neue Album betört durch spannende Klänge, einem Wortakrobaten in Hochform und sogar dem ein oder anderen Hit. Frontmann Roberto und Soundtüftler Dirk widmeten sich dem Fragen-Katalog aus dem Bodystyler HQ. »

<< 1  |   2  |   3  |   4  |   5  |   6  |   7  |   8  |   9  |   10 >>